Wandbilder gestalten & daheim für Harmonie sorgen

Gestalte deine individuellen Wandbilder nach dem goldenen Schnitt und bringe sie so in ein stimmiges Gesamtbild.

Zum Tipp: Goldener Schnitt

Der goldene Schnitt: So hängst du Bilder harmonisch auf

Du hast ganz besondere Bilder, die du an die Wand aufhängen möchtest? Hast du dir schon überlegt, wie du dein neues Wandbilder in deinem Zuhause präsentieren möchtest?

Eine Wandgestaltung ist immer eine Frage des persönlichen Geschmacks. Doch es gibt ein paar Regeln, mit denen du große Bilder und kleine Bilder harmonisch in Szene setzen kannst. Dabei spielen unter anderem Proportionen im Raum sowie die Größe der Bilder und Bilderrahmen eine Rolle.

Gemeint ist der Goldene Schnitt, der bei der Wandgestaltung die Verhältnisse der Bilder zueinander setzt. Keine Sorge - dafür musst du kein Kunst- oder Mathematikprofi sein! Für die Wandgestaltung solltest du ungefähr die Größen abschätzen oder ausmessen.

Material Format Preis Direkt online gestalten
Fotoleinwand 60x40 cm ab 49,95 ¤ Jetzt Fotoleinwand gestalten »
Galerie-Print (Klemmsystem) 30x20 cm ab 39,95 ¤ Jetzt Galerie-Print gestalten »
Acrylglas, Direktdruck (Klemmsystem) 30x20 cm ab 24,95 ¤ Jetzt Acrylglas gestalten »
Foto auf Forex (Schienensystem) 60x40 cm ab 29,95 ¤ Jetzt Forexplatte gestalten »

Goldener Schnitt bei Wandbildern

Das Grundprinzip des Goldenen Schnitts

Der Goldene Schnitt ist abgeleitet aus einem Verfahren der Mathematik. Dieses beruht auf der Annahme, dass das menschliche Auge angeordnete Gegenstände in einem Verhältnis von 62 zu 38 Prozent als besonders harmonisch empfindet.

Aus der Berechnung des Goldenen Schnitts ergibt sich die Zahl Phi, die schon seit der Antike in der Natur, der Kunst und Mathematik als perfekte Aufteilung gilt.

Den Goldenen Schnitt findest du in unterschiedlichsten Bereichen des Lebens wieder:

  • Die Drittel-Proportionen sind sogar im Körper des Menschen vorhanden, wie zum Beispiel im Verhältnis von Hand zum Arm.
  • Weitere perfekte Proportionen bietet die Natur: Blätter und Muschelgehäuse sind symmetrisch nach diesem Prinzip aufgebaut.
  • In der Architektur wird häufig darauf geachtet, dass ein Dach 38 Prozent der Gesamthöhe des Gebäudes einnimmt, damit es besonders harmonisch wirkt.
  • In der Kunst wird der Goldene Schnitt als göttliche Proportion bezeichnet, die auf viele Kunstwerke angewendet wurde. Die prominentesten Beispiele der bildenden Kunst sind die Mona Lisa sowie das Abendmahl.
  • Und auch in der Fotografie nutzt man den goldenen Schnitt, wenn auch hier meist als Drittel-Regel bezeichnet. Der Einfachheit halber wird ein Verhältnis von 66,66 zu 33,33 Prozent verwendet. Es werden demnach alle Strecken in drei Teile aufgeteilt.

Kreative Fotos, die anhand des goldenen Schnitts erstellt werden, wirken besonders angenehm und ausgeglichen. Das gleiche Prinzip kannst du auch für zu Hause anwenden, wenn du einen Raum gestalten möchtest.

<p>Wandbilder ansprechend aufzuhängen ist gar nicht so leicht - in diesem Video erfährst du, wie dies im Nu erledigt ist!</p>

Pixum TV: Wandbilder aufhängen leicht gemacht

Wandbilder ansprechend aufzuhängen ist gar nicht so leicht - in diesem Video erfährst du, wie dies im Nu erledigt ist!

Wie du den Goldenen Schnitt an der Wand anwendest

Das Prinzip des Goldenen Schnitts setzt du bei der kreativen Wandgestaltung folgendermaßen um:

  1. Deckenhöhe vermessen: Miss die Höhe der Wand vom Boden bis zur Decke aus.
  2. Goldenen Schnitt berechnen: Teile gemessene Strecke durch 8 und multipliziere sie mit 5. Beispiel: Die Deckenhöhe beträgt 2,50m, also: 2,50m : 8 x 5 = 1,56m
  3. Linie ziehen: Zeichne eine dünne Linie (z. B. mit Bleistift) auf der errechneten Höhe (im Beispiel 1,56 m), gemessen vom Boden aus. Nun befinden sich 5/8 der Deckenhöhe unterhalb der Linie, 3/8 oberhalb.
  4. Wandbilder ausmessen und goldenen Schnitt berechnen: Miss nun die Wandbilder bzw. Bilderrahmen aus. Kennzeichne an den Bildern (z. B. auf der Rückseite) die Linie, die vom unteren Rand des Bildes aus gemessen 5/8 der Gesamthöhe bildet.
  5. Bilder aufhängen: Nun geht es an die Wandgestaltung: Du hängst die Bilder so auf, dass deren 5/8-Linie auf der 5/8-Linie der Wand landet.

Im Klartext bedeutet dies: Wenn du mehrere unterschiedlich große und verschiedenformatige Wandbilder aufhängst, hängen diese nicht bündig, sondern überlappen sich jeweils oben und unten.

Diese Tipps helfen bei der individuellen Wandgestaltung

Neben den Proportionen spielen bei der Wandgestaltung eines Raumes weitere Faktoren wie Motiv, Farbe, Hintergründe ebenfalls eine Rolle. Hier folgen ein paar Tipps für deine Wanddekoration:

  • Werden die Bilder auf eine Tapete oder gestrichene Wand gehängt? Dann solltest du entsprechend ruhige oder farblich harmonische Motive wählen.
  • Weiße Wände eignen sich perfekt für eine kreative Wandgestaltung. Mit diesem Hintergrund kannst du die schönsten Ideen leicht umsetzen: Bunte Motive, unterschiedliche Bilderrahmen, dazwischen Passepartouts und Poster - viele Ideen können selbst in kleinen Räumen verwirklicht werden.
  • Du hast ein großformatiges Lieblingsbild? Positioniere es in richtiger Höhe und gestalte beispielsweise farbige Wände dazu, um eine tolle Wirkung zu erzielen.
  • Deine Bilder möchtest du im Wohnzimmer über dem Sofa aufhängen? Auch hier kannst du die Regeln des Goldenen Schnitts anwenden. Wichtig ist bei dem mathematischen Teilungsverständnis, dass du die Möbel einbeziehst.
  • Statt großer Bilder möchtest du viele Fotos individuell aufhängen? Fotos kannst du wild durcheinander aufhängen. Harmonisch wirken die Bilder, wenn sie im Gesamten quadratisch oder als Rechteck an der Wand positioniert werden.
  • Im Raum werden die Fotos und Bilder am ehesten wahrgenommen, wenn sie auf Augenhöhe platziert werden.
  • Auch bezüglich der Farbe kannst du deine Fotos ordnen: Bei der Wandgestaltung werden am besten Fotos mit hellen Motiven mittig angebracht. Dunkle Farben und Motive werden für eine freundliche Wirkung am Rand der Fotowand aufgehängt.

In unserem Wandbilder Bereich kannst du deine Ideen direkt umsetzen und dir tolle Fotos auf Leinwand drucken lassen. Dank der Gestaltungsmöglichkeiten kannst du dir moderne, stilvolle oder verrückte Bilderserien, Poster oder Leinwände bestellen, um deine Wohnung individuell zu gestalten - wir wünschen dir viel Freude bei deiner Wandgestaltung!

Jetzt Wandbilder gestalten & goldenen Schnitt anwenden

Setze das Prinzip des goldenen Schnitts gleich in die Praxis um und gestalte jetzt deine eigenen Wandbilder - direkt online!

Was kostet mein Pixum Wandbild?

Pixum Wandbild Preisrechner: Wandbild-Preise vergleichen

Mit unserem Preisrechner ermittelst du ganz einfach den Preis für dein individuelles Wandbild. Passe die Eigenschaften des Produkts nach deinen Wünschen an und vergleiche die verschiedenen Formate & Preise auf einen Blick.

Es tut uns Leid. Es gab ein Problem bei der Produktkonfiguration. Bitte versuche es später noch einmal.

    Meine Auswahl

    ab
    inkl. MwSt.
    Jetzt gestalten

    Der Weg zu deinem Fotoprodukt: Einfach und schnell

    Pixum Online-Designer

    Ob mit PC, Smartphone oder Tablet - über unsere Webseite kannst du dein Pixum Fotoprodukt von jedem Gerät aus ganz einfach gestalten und bestellen.

    Pixum Fotowelt Software

    Lass deiner Kreativität freien Lauf und gestalte dein Fotoprodukt offline. Unsere Software begeistert mit vielfältigen Vorlagen, Hintergründen, Cliparts und Designs.

    Pixum Apps

    Gestalte dein Pixum Fotobuch und andere Fotoprodukte jederzeit von unterwegs mit deinem Smartphone. Die kostenlosen Pixum Apps gibt es für iOS, Android und Apple TV.

    Ausgezeichnete Pixum Qualität

    Kundenbewertung Wandbilder




    Immer gut informiert mit dem Pixum Newsletter

    Mit der Anmeldung zum personalisierten Pixum Newsletter akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Abmeldelink in jeder E-Mail oder mit Hilfe einer Nachricht an service@pixum.com möglich.