Haben Sie eine Frage?

Die Antworten auf die häufigsten Kundenanfragen finden Sie in unserem Service-Bereich.

Kontaktiere uns persönlich:

Unser freundlicher und kompetenter Kundenservice steht dir gerne zur Seite.

Mo - Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa - So 12:00 - 20:00 Uhr
mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage

Gerne sind wir auch per WhatsApp für Sie da. Speichern Sie dazu einfach die folgende Rufnummer in Ihren Kontakten ab:

Mo - Fr 08:00 - 17:00 Uhr
mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage

Mit Pixum Tipps zum perfekten Foto

Gestalten Sie mit eigenen Fotos tolle Fotoprodukte - jetzt in der Fotowelt Software!

Wie hole ich das meiste aus meiner Kompaktkamera heraus?

Nicht immer lohnt sich bei der Kamerasuche der tiefere Griff in den Geldbeutel, der für die Anschaffung einer Spiegelreflexkamera doch meist notwendig ist. Oder im Freundeskreis gibt es eine nicht benutzte Kompaktkamera, die Sie verwenden können. Oder man legt schlichtweg mehr Wert auf die maximale Portabilität seines fotografischen Equipments als darauf, dass Bildqualität und Gestaltungsmöglichkeiten maximal ausgereizt werden können.

In jedem Fall: Wie lässt sich dennoch das Beste aus einer kompakten Kamera herausholen? Im Folgenden möchte ich Ihnen einige Tipps mit an die Hand geben, um Ihre digitale Fotografie ein wenig aufzupolieren.

Von der Vollautomatik in den P-Modus

Es klingt nach einer kosmetischen Umstellung, von der Voll- in die "Programmautomatik" zu wechseln - das ist es aber nicht. Kurz zum Verständnis: In der Vollautomatik regelt die Kamera wortwörtlich alles, von der Belichtung über die Blende und den Weißabgleich bis hin zur Verwendung oder Nichtverwendung des Blitzes. Sie haben keine Möglichkeit, eventuelle Fehleinschätzungen seitens der Kamera nachzukorrigieren.

Im P-Modus sieht das schon anders aus: Hier handelt es sich nur um eine Belichtungsautomatik, d.h. die Kamera stellt Blende, Belichtungszeit und manchmal auch den ISO-Wert selbst ein. Währenddessen können Sie selbstständig die Belichtung (also eine Korrektur zu einer höheren oder niedrigeren Belichtung) anpassen, einen konsistenten Weißabgleich einstellen und mit verschiedenen Variablen experimentieren.

Heutzutage verfügen auch die meisten Kompaktkameras bereits über einen komplett manuellen Modus - mit der Programmautomatik können Sie sich an diesen langsam herantasten. Denn gerade Einstellungen wie der Weißabgleich sind gar nicht so irrelevant oder automatisierbar, wie man manchmal denken mag: Oft ist der Sensor nicht allzu zuverlässig, oder man möchte mit einem etwas kühleren Weißabgleich einen bestimmten Look kreieren.

Mit diesen Variablen herumzuspielen, würde ich Ihnen anfangs in jedem Fall ans Herz legen - sicherlich sind die Ergebnisse nicht immer druckfertig, aber Sie gewinnen ein Gefühl für Ihre Kamera, was auf lange Sicht viel wichtiger ist.

Tipps und Tricks zur Raumgestaltung

Lass dich inspirieren und mach Pixum Wandbilder zum elementaren Bestandteil einer gemütlichen Wohnatmosphäre!

Tipps und Tricks zum Pixum Fotobuch

Lerne die vielen Möglichkeiten für dein Fotobuch kennen und hol dir kreativen Input für deinen Gestaltungsprozess.

Einfacher gesagt als getan: Komposition lernen

Bei einer Kompaktkamera lassen sich viele Faktoren nicht beeinflussen, wie das in der DSLR-Fotografie möglich ist: Beispielsweise die Arbeit mit Tiefenschärfe oder Festbrennweiten oder konkreten Brennweitenlooks entfällt.

Umso wichtiger ist es, sich mit einer ansprechenden Komposition, also einem gelungenen Bildausschnitt zu beschäftigen. Versuchen Sie, sich nicht zu sehr auf die Zoomfähigkeiten Ihrer Kamera zu verlassen, sondern einfach mal eine Brennweite zu definieren und dann eine Weile "mit den Füßen" zu zoomen.

Besonders Faktoren wie stürzende/fallende Linien fallen so viel eher ins Auge - und können gleichzeitig auch viel besser korrigiert werden. Auch verleitet Zoomen zu sehr zentrierten Bildausschnitten, da der Zoom schließlich automatisch den Mittelpunkt des Suchers näher heranholt. Verlassen Sie die mittigen Pfade - Asymmetrie zum Beispiel durch den gerne zitierten Goldenen Schnitt schafft Abwechslung und Dynamik.

Auch die Auseinandersetzung damit, wie die verschiedenen Brennweiten Ihrer Kompaktkamera funktionieren bzw. welchen Look sie erzeugen, ist immer sinnvoll. Fotografieren Sie beispielsweise einmal das gleiche Motiv in der Weitwinkeleinstellung und wechseln Sie dann in das stärkstmögliche Tele. Trotz der etwas begrenzten Möglichkeiten einer kompakten Kamera entstehen hier oft gravierende Unterschiede, mit denen Sie einen bestimmten Eindruck erzeugen können.

Bei Portraits machen sich zumeist mittlere Brennweiten gut, sodass Gesichter und Körper nicht verzerrt werden - bei Landschaftsaufnahmen sorgt eine weitwinklige Einstellung für einen schönen, räumlichen Look mit Tiefenwirkung. Aber auch diese Konventionen bewusst aufzubrechen, kann eine interessante Wirkung mit sich bringen - lassen Sie sich nicht zu sehr von vermeintlichen Vorgaben wie dem von vielen Fotografen postulierten Goldenen Schnitt leiten.

Im Englischen gibt es ein schönes geflügeltes Wort unter Fotografen: "Don't take photos, make photos." Auf Deutsch: Fotos sollten nicht einfach nur "draufgehalten", hingenommen werden - sie sollten kreiert, also gedacht und umgesetzt werden. Viel dieses kreativen Prozesses erschließt sich in erster Linie durch das Ausprobieren - selbst bei Profis. Also: Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und scheuen Sie nicht davor zurück, "Fehler" zu machen oder einen Haufen schlechter Bilder zu produzieren - so entwickelt sich über Zeit ein eigener Stil und eine eigene Bildsprache auch bei scheinbar alltäglichen Aufnahmen.

Pixum Fotobuch gestalten - ob unterwegs oder daheim

  • Das von Ihnen gewählten Fotobuch ist derzeit nur in der Pixum Fotowelt Software verfügbar. Gestalten Sie dieses Fotobuch auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie alternativ eines unserer anderen Formate.

    Online-Designer

    • Einfache Funktionen:

      Wähle aus den wichtigsten Gestaltungsoptionen ohne Einarbeitungszeit

    • Direkt online gestalten:

      Kreiere dein Pixum Fotobuch direkt online mit Handy, Tablet oder Computer

    • Keine Installation nötig:

      Gestalte dein Pixum Fotobuch völlig unabhängig vom Gerät

  • Das von Ihnen gewählten Fotobuch ist derzeit nur in der Pixum Fotowelt Software verfügbar. Gestalten Sie dieses Fotobuch auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie alternativ eines unserer anderen Formate.

    Fotowelt Software

    • Unzählige Gestaltungsmöglichkeiten:

      Wähle aus zahlreichen kreativen Layouts, Cliparts und Hintergründen

    • Offline gestalten:

      Volle Flexibilität und Sicherheit durch die kostenlose Installation der Software

    • Hochwertige Veredelungen:

      Verziere den Einband mit Gold-, Silber- oder Effektlack-Elementen

  • Das von Ihnen gewählten Fotobuch ist derzeit nur in der Pixum Fotowelt Software verfügbar. Gestalten Sie dieses Fotobuch auf Ihrem PC/Mac oder wählen Sie alternativ eines unserer anderen Formate.

    Fotowelt App

    • Schnelle Kreation:

      In wenigen Schritten schnell und einfach zu deinem Pixum Fotobuch

    • Unterwegs gestalten:

      Kreiere überall und zu jeder Zeit dein Fotobuch

    • Smartphone-Bilder nutzen:

      Nutze ganz bequem deine Handybilder für dein persönliches Fotobuch

    auch verfügbar für
    Android