Kontakt
Haben Sie eine Frage?

Unser freundlicher und kompetenter Kundenservice steht Ihnen gerne zur Seite.

Mo - So 08:00 - 22:00 Uhr

Mein persönlicher Haushaltsplan: Jetzt dekorativ in meiner Küche

Schon seit einiger Zeit führe ich meinen Haushalt mithilfe eines Haushaltsplans. Aufgestellt habe ich diesen, nachdem ich einige Zeit lang die Flylady-Mails genutzt habe, ein amerikanisches System, mit dem man Ordnung in sein Zuhause bringen kann. Grundprinzip ist, dass der gesamte Haushalt in fünf Zonen eingeteilt wird, denen man jeweils eine halbe bis ganze Woche widmet, ehe man zur nächsten Zone wechselt. So erfährt jeder Raum wenigstens einmal im Monat eine Grundreinigung.

Allerdings gibt es so viele Einzelaufgaben und bisher hat mir immer der Überblick gefehlt. Deshalb habe ich kürzlich einiges an Zeit investiert, um mir meinen ganz persönlichen Haushaltsplan zu erstellen - und die Pixum Fotowelt Software hat mir dabei hervorragend geholfen. Ich habe nämlich alle meine regelmäßig anfallenden Aufgaben in einem tollen Wandbild zusammengefasst, das jetzt die Wand in meiner Küche ziert. Basis ist dafür das Produkt "Foto hinter Acrylglas" in der Größe 60×40 cm.

Pixum Foto auf Acryglas

Mit dem Pixum Acrylglas-Wandbild erhält das Foto Ihrer Wahl einen beeindruckenden Tiefeneffekt! Kreieren Sie in wenigen Schritten ein wahres Kunstwerk mit Ihrem ganz individuellen Motiv!

Der Hintergrund: Einfach selbst hochgeladen

Zuerst habe ich durch die unzähligen Hintergründe in der Pixum Fotowelt gestöbert. Obwohl es eine riesige Auswahl gibt, habe ich auf die Schnelle keines entdeckt, das zum Thema und vor allem zu meiner benötigten Form gepasst hätte. Deshalb habe ich kurzerhand ein hübsches Hintergrundbild aus dem Netz verwendet. Dazu habe ich es in der Software hochgeladen und einfach als flächendeckendes Foto eingefügt.

Die Zonen: Textfelder hinzugefügt

Dann ging es daran, meine einzelnen Haushaltszonen einzupflegen. Dazu habe ich zunächst einfach fünf normale Textfelder hinzugefügt und jeder Zone eines davon gewidmet. Unter der Bezeichnung der einzelnen Zonen stehen die einzelnen Aufgaben, die in der jeweiligen Woche zu erledigen sind. Die Schriftart habe ich auch abgeändert, weil ich die Standard-Schriftart etwas zu langweilig fand.

Jetzt hat mich allerdings noch gestört, dass die fünf Textfelder jetzt so gerade nebeneinander standen. Deshalb habe ich sie gedreht. Zuerst musste ich ein wenig suchen, bis ich die entsprechende Funktion gefunden habe. Wenn man das Textfeld anklickt, erscheint unterhalb des oberen Markierungskästchens in der Mitte ein roter Punkt. Wenn man da drauf klickt, kann man die Textfelder (und übrigens auch andere Elemente) ganz einfach kippen und drehen.

Hinzugekommen sind schließlich noch zwei weitere Textfelder, die die sich wöchentlich und täglich wiederholenden Aufgaben enthalten. Sie habe ich layouttechnisch weniger stark hervorgehoben, weil sie weitgehend ohnehin Routine sind und es nicht so sehr wichtig ist, das Ganze tatsächlich nachzuverfolgen. Das Textfeld, das auf dem Buch im Hintergrund liegt, war etwas schwer lesbar. Deshalb habe ich hier die Textfarbe in Weiß geändert.

Ihr eigenes Pixum Wandbild Beispiel

Fotografieren Sie Ihr schönstes Pixum Wandbild in Ihrem heimischen Ambiente und teilen Sie es mit anderen Pixum Kunden.

Styling der Textfelder: Cliparts für den Hintergrund

Jetzt kamen die Cliparts aus der Pixum Fotowelt zum Einsatz. Die bunten Hintergründe, die auf dem Bild unter den Textfeldern zu sehen sind, sind nämlich nicht etwa Formatierungsmöglichkeiten der Textfelder, sondern hinterlegte Cliparts. Für solche Gestaltungsideen liebe ich im Cliparts-Bereich die Kategorie "Scrap Design". Dort gibt es zahlreiche Cliparts, die man als Hintergrund für Textfelder verwenden kann. In diesem Fall habe ich eine gestreifte Wolke sowie mehrere in Breite und Höhe veränderte "Pinselstriche" in unterschiedlichen Farben verwendet, um die verschiedenen Zonen auch optisch abzuheben. Damit das klappt, muss man sich allerdings mit den Ebenen beschäftigen, sonst liegt der Hintergrund über dem Textfeld. Ich habe sie also hinzugefügt, einen Rechtsklick darauf gesetzt und im Kontextmenü "Eine Ebene nach hinten" gewählt. So verschwindet der Hintergrund unter dem Textfeld, bleibt aber oberhalb des großen Hintergrundbildes.

Damit ich die jeweils aktuelle Zone auch direkt auf Anhieb sehe, habe ich dazu noch die Zahlen von 1 bis 5, aus dem Clipart-Bereich "Baby", hinzugefügt und das Layout damit abgerundet.

Themenwelt Wohnen & Einrichten

Machen Sie Ihre Wohnung mit unseren individuellen Anregungen zu etwas ganz Besonderem! Wir geben Ihnen den Überblick: die besten Produkte, Materialien und Kreativtipps!

Pixum Tipp

Am Anfang hat es mich schier in den Wahnsinn getrieben, dass dank der Größe des Wandbilds auf dem Notebook-Bildschirm alles so klein war. Glücklicherweise habe ich dann die Zoom-Funktion unterhalb des Editor-Bereichs gefunden, mit dem man in einzelne Bereiche hineinzoomen kann. Das erleichtert die Bedienung sehr.

Bestellung: Fertig ist mein Haushaltsplan

Ich habe schätzungsweise etwa eine halbe Stunde gebraucht, bis ich alles so angeordnet hatte, wie ich es haben wollte. Aber ich finde, dass sich das Ergebnis wirklich sehen lassen kann. Bestellt habe ich das Acrylglas-Wandbild schließlich mit dem Schraubsystem als Wandhalterung, weil ich finde, dass es wirklich edel aussieht.

Ich habe meinen Haushaltsplan jetzt noch um ein paar weitere Elemente erweitert. Ich habe einen Stifthalter angebracht, in dem ein abwischbarer Folienstift steckt. Mit ihm streiche ich alle erledigten Aufgaben ab und führe in einem freien Bereich zugleich auch meine Einkaufsliste.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier.